Information für Klientinnen und Klienten

Was Sie wissen sollten!

Home Standorte Landes-Pflegeklinik Tirol KlientInneninformation

Information für Klienten und Klientinnen

Sie brauchen sehr viel Pflege und ärztliche Betreuung?

Sie können nicht mehr daheim leben?

Sie haben Pflege-Stufe 3 bis 7?

Dann können Sie in der Landes-Pflege-Klinik einen Platz zum Wohnen bekommen.
 

Die Landes-Pflege-Klinik ist kein Krankenhaus.

Die Landes-Pflege-Klinik ist ein Heim für Menschen,

die viel Pflege brauchen.
 

Patienten und Patientinnen,

die zu uns kommen haben oft:

Krankheiten am Gehirn

 

Demenz

Demenz heißt: Sie sind älter.

Ihr Gehirn arbeitet nicht mehr so wie früher.

Ihr Gedächtnis arbeitet nicht mehr so wie früher.

 

Psychiatrische Krankheiten

Das sind Krankheiten der Seele.

Zum Beispiel:

Menschen sind sehr oft sehr traurig.

Sie wollen dann manchmal gar nicht mehr leben.

Das nennt man auch Depression.
 

Multiple Sklerose

Das ist eine Krankheit der Nerven.

Wir brauchen Nerven für fast alles.

Zum Beispiel:

Wir brauchen Nerven für alle Bewegungen.

Wir brauchen auch Nerven zum Riechen oder Schmecken.

Bei Multipler Sklerose funktionieren die Nerven nicht mehr gut.

Dann kann man vieles nicht mehr machen.

 

Wachkoma

Wach-Koma ist wie ohnmächtig sein.

Menschen die im Wach-Koma liegen brauchen sehr viel Pflege.

Sie können nichts mehr selber machen.

 

Menschen aus ganz Tirol werden in der Landes-Pflege-Klinik gepflegt.

In der Landes-Pflege-Klinik bleiben Menschen oft viele Jahre.

Es werden hauptsächlich ältere Menschen gepflegt.

Auch junge Menschen kommen in die Pflege-Klinik.

Zum Beispiel Menschen, die im Wach-Koma leben.

Sie brauchen viel medizinische Betreuung und Pflege.

Diese Seite in schwerer Sprache anzeigen