News

Grüne Fahrt voraus

Grüne Fahrt voraus

08.02.2016
Nicht nur intern achten die tirol kliniken auf nachhaltigen Umgang mit Energieressourcen. In den letzten zwei Jahren konnte das Unternehmen durch Dienstreisen mit der Bahn über 56,32 Tonnen CO2 Emissionen einsparen. Dafür gab es nun eine Auszeichnung.

Neben bewusstseinsbildenden und baulichen Maßnahmen motivieren die tirol kliniken ihre MitarbeiterInnen, umweltfreundliche Verkehrsmittel zu wählen. Dafür wird das Mobilitätsangebot z. B. durch mehr Radabstellflächen, Werksbusverbindungen oder ermäßigte Tarife der IVB laufend verbessert. Doch auch das Bahnfahren zahlt sich aus, denn hier können MitarbeiterInnen bei Dienstreisen oder ihrer Fahrt zum Arbeitsplatz fleißig Green Points sammeln.

ÖBB Green Points
Der Fokus des ÖBB-Projekts liegt, wie der Name schon sagt, auf dem Green Point. Und der steht für 0,156 Gramm eingespartes CO2 für einen Personen-Kilometer mit der Bahn im Vergleich zum Auto. Die Idee dahinter: Jeder Bahnkilometer kann in seiner positiven Wirkung für Österreichs Natur bemessen werden. Er wird im Rahmen dieses Programms in Green Points umgerechnet, die die BahnfahrerInnen in Projekte in ganz Österreich investieren können. So möchten die ÖBB gemeinsam mit Unternehmen und Privatpersonen zur größten Umweltbewegung des Landes werden. Details finden Sie unter www.green-points.at.

Auszeichnung
Nun wurden die tirol kliniken für die in den letzten zwei Jahren gesammelten Punkte mit einer Urkunde ausgezeichnet. „Wir gratulieren den tirol kliniken zur verdienten Auszeichnung. Die von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gesammelten Green Points entsprechen 361.025 umweltschonend und nachhaltig zurückgelegten Kilometern mit der Bahn“, so ÖBB Regionalleiter Alexander Jug.

Diese Punkte kommen dem Projekt „Blühende Landschaften“ zu Gute, das nachhaltig auf ein intaktes Ökosystem einwirkt und Bienen ein neues Zuhause schenkt. „Als Gesundheitsunternehmen wollen wir in Zeiten des Klimawandels mit gutem Beispiel vorangehen und zum Ausdruck bringen, dass wir selbst dafür verantwortlich sind, mit unseren Energieressourcen verantwortungsvoll und nachhaltig umzugehen. Schön, dass wir auch beim Bahnfahren einen aktiven Beitrag leisten können. Eine sinnvolle Initiative der ÖBB!“, freut sich Stefan Deflorian, Geschäftsführer der tirol kliniken.

Alle News