Home Über uns PatientInneninformation Aufklärung und Einwilligung Schwere oder nachhaltige Beeinträchtigung der körperlichen Unversehrtheit oder Persönlichkeit

Schwere oder nachhaltige Beeinträchtigung der körperlichen Unversehrtheit oder Persönlichkeit

Eine schwere Beeinträchtigung wird insbesondere bei einer länger als 24 Tage dauernden Gesundheitsschädigung angenommen. Eine nachhaltige Beeinträchtigung der Gesundheit liegt vor, wenn die Beeinträchtigung dauerhaft ist oder sehr schwer wieder beseitigt werden kann.

1. Beispiele einer schweren und nachhaltigen Beeinträchtigung der körperlichen Unversehrtheit:
  • größere operative Eingriffe
  • Maßnahmen, die lebenswichtige Organe betreffen
  • Amputationen
  • risikobehaftete diagnostische Maßnahmen
  • Chemo- und Strahlentherapien
  • Behandlungen, die mit einem großen Risiko oder erheblichen Nebenwirkungen (z.B. hoch dosierte Neuroleptika und Depotbehandlungen) bzw. erheblichen Schmerzen verbunden sind. 
2. Beispiele einer schweren oder nachhaltigen Beeinträchtigung der Persönlichkeit:

Eine schwere oder nachhaltige Beeinträchtigung der Persönlichkeit liegt insbesondere vor, wenn mit der Einnahme von Psychopharmaka oder anderen Medikamenten nachstehende Folgen verbunden sein können:

  • Hemmungen der geistigen oder intellektuellen Reifung
  • Abhängigkeitsentwicklungen 
  • Depressionen.