Verfügung und Vollmacht

Patienten-Verfügung

Jeder Mensch soll über sich selbst bestimmen.

Manchmal kann man nicht mehr über sich selbst bestimmen.

 

Zum Beispiel:

Sie sind sehr schwer krank.

Sie können nicht mehr sagen, was Sie wollen.

Oder zum Beispiel:

Ihr Gehirn ist sehr geschädigt.

Sie können nicht mehr richtig denken.
 

Sie können vorher bestimmen:

  • Welche Untersuchungen und Behandlungen wollen Sie?

  • Welche Untersuchungen und Behandlungen wollen Sie nicht mehr?

Zum Beispiel:

Sie können nicht mehr selber essen?

Sie wollen nicht künstlich-ernährt werden.

Das heißt Sie wollen nicht mit einem Schlauch ernährt werden.

Das heißt Patienten-Verfügung oder Patientinnen-Verfügung.

Sie können ein Formular ausfüllen.

Oder Sie können alles auf ein Blatt Papier schreiben.

 

Ihr Arzt muss ihnen genau erklären:

Was kann passieren?

Sie müssen frei entscheiden:

Was wollen Sie?

Sie wollen eine Patienten-Verfügung unterschreiben?

Ein Rechts-Anwalt muss dabei sein!

Diese Seite in schwerer Sprache anzeigen