Demenz am LKH Hall

Memory Netzwerk

Pflege und Betreuung bei Demenz im LKH Hall

Eine fremde Umgebung und unbekannte Abläufe stellen für Menschen mit Demenz eine große Belastung dar. Diese Menschen brauchen während eines Krankenhausaufenthaltes besondere Zuwendung und Unterstützung.

Mit der Initiative der tirol kliniken Demenz braucht Kompetenz sind wir auf einem guten Weg, diesen Anforderungen gerecht zu werden. Es finden fortlaufend fundierte Schulungen der MitarbeiterInnen statt, um eine professionelle und respektvolle Begleitung zu gewährleisten.

Wichtig ist uns die Miteinbeziehung von Angehörigen und Vertrauenspersonen, um gemeinsame Wege für eine gute Betreuung zu finden. Wenn uns wesentliche persönliche Informationen von Anfang an vorliegen, können wir individuelle Bedürfnisse besser wahrnehmen und dadurch den Krankenhausaufenthalt erleichtern. Daher gibt es die Möglichkeit den Informationsbogen „Gut vorbereitet ins Krankenhaus mit Ihrem Angehörigen vor der stationären Aufnahme auszufüllen.

Gerne können Betroffene persönliche, sicherheitsgebende und identitätsstärkende Gegenstände mit ins Krankenhaus bringen (Checkliste für den stationären Aufenthalt). Hier finden Sie auch einen Medikationsplan zum Ausfüllen.

Auf Anfrage gibt es im LKH Hall die Möglichkeit von „Rooming-in“. Dadurch können Sie Ihrem Angehörigen auch in der Nacht Sicherheit geben.

Der Verein Klinikbrücke bietet ehrenamtliche Besuche für Menschen mit Demenz an, die ihnen zuhören und sie dort unterstützen, wo es notwendig ist.

Unsere speziell ausgebildeten Pflegepersonen die „Memory Beauftragten“ stehen Ihnen auf den Stationen und Ambulanzen gerne beratend zur Seite. Bitte fragen Sie bei Bedarf bei der jeweiligen Stations- oder Ambulanzleitung nach.

Das Memory Netzwerk in unserem Krankenhaus besteht derzeit aus 30 Memory Beauftragten, die sich laufend über ihre Erfahrungen austauschen und von einer Memory Nurse koordiniert werden.

Die Memory Nurse, eine Pflegeexpertin zum Thema Demenz, ist jeweils am Dienstag von 08:00 – 16:30 Uhr erreichbar.
In einem persönlichen Gespräch erhalten Sie Informationen und Tipps, wie Sie Ihren Betroffenen bestmöglich begleiten und unterstützen können.

 

Kontakt

Helga Kneringer, DGKP
Memory Nurse
Tel.: +43 50 504 88209 (Dienstag, 08:00 - 16:30 Uhr)
E-Mail: hall.memorynurse@tirol-kliniken.at

 

Mehr zu Demenz finden Sie unter www.demenz.tirol-kliniken.at.