Home Standorte Landeskrankenhaus Innsbruck COVID-19 an der Klinik Innsbruck

COVID-19 an der Klinik Innsbruck

Es gilt ein generelles Betretungsverbot. Kein Zutritt ohne negativen CORONA-TEST!

Ausnahmen:

  • PatientInnen und MitarbeiterInnen der Krankenanstalt
  • Begleitpersonen bei unterstützungsbedürftigen Personen
  • Besuch bei Palliativ- und IntensivpatientInnen (außer COVID), demenziell Erkrankten und Minderjährigen
  • Eine Begleitperson bei der Geburt

Falls eine dieser Ausnahmen oder andere besondere Gründe zutreffen, bitten wir VOR dem Besuch um telefonische Anmeldung auf der Station.

BesucherInnen und Begleitpersonen müssen vor Betreten der Krankenanstalt einen negativen Antigentest (nicht älter als 48 Stunden) oder negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden) vorweisen (gilt nicht bei Begleitpersonen im Fall einer Entbindung).

 

Ihr Ambulanzbesuch

  • PatientInnen benötigen ab 07.04.2021 für ihren geplanten Ambulanzbesuch einen negativen Antigentest (nicht älter als 48 Stunden) oder negativen PCR-Test (nicht älter als 72 Stunden). Begleitpersonen benötigen für geplante Ambulanzbesuche einen negativen Corona-Test. Notfälle, akute Ambulanzbesuche und Kinder bis 18 Jahre sind davon ausgenommen.
  • Kommen Sie alleine in die Ambulanz (max. eine Begleitperson in Ausnahmefällen)
  • Kommen Sie pünktlich zu Ihrem Termin.
  • Halten Sie im Wartebereich den nötigen Abstand ein.
  • Betreten Sie die Ambulanz nur, wenn Sie keine grippeähnlichen Symptome und/oder Fieber haben.

 

Beachten Sie folgende Hygienevorgaben:

                                                               

            Hände desinfizieren                     FFP2-Maske tragen                   2 Meter Abstand halten

Danke für Ihre Mithilfe! Nur so können wir die Ausbreitung des Coronavirus im Krankenhaus verhindern.