Leitbild der Pflegedirektion

Die Pflegedirektion des A.ö. Landeskrankenhaus - Universitätskliniken Innsbruck ist für alle pflegerischen Belange des Hauses zuständig.

Leitbild der Pflege

Die Verwirklichung der folgenden Pflegeleitlinien ist sowohl der Führung als auch den Mitarbeitern in allen Aufgaben- und Funktionsbereichen ein zentrales Anliegen. Dabei werden alle Ressourcen und Möglichkeiten ausgeschöpft und eine kontinuierliche Verbesserung angestrebt.

Individualität in der Pflege

Der Mensch mit all seinen Bedürfnissen ist uns wichtig

Dies bedeutet für uns, auf die veränderte Lebenssituation und auf die persönlichen Bedürfnisse der Patienten einzugehen. Dabei werden der Patient und die Angehörigen als Partner betrachtet, die den Behandlungs- und Pflegeprozess aktiv und mündig mitgestalten. Dem Menschen in seiner letzten Lebensphase wird unter Einbezug der Angehörigen ein würdiges Sterben ermöglicht. Ein qualitativ hochwertig ausgebildetes und für spezielle Bereiche zusätzlich qualifiziertes Personal bemüht sich, diesen Anforderungen gerecht zu werden.

Qualität in der Pflege

Qualität wird von uns als ein Grundrecht des Patienten wahrgenommen

Kontinuierliche Verbesserung gewährleistet, dass die Patienten nach den gültigen Richtlinien / Standards gepflegt werden. Als Mindestanforderung für eine qualitative Pflege wurden von den verschiedenen Abteilungen des Hauses Handlungsrichtlinien erarbeitet, die in Form von Pflegestandards zur Verfügung stehen. Weiters werden die anfallenden Pflegehandlungen laufend dokumentiert und auf ihre Wirksamkeit überprüft.
Jeder Mitarbeiter setzt sich in seinem Arbeitsbereich nach bestem Wissen und seinen persönlichen Möglichkeiten ein. Durch die funktionierende Zusammenarbeit der einzelnen Abteilungen untereinander tragen viele Personen bereichsübergreifend zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Patientenbetreuung und der organisatorischen Abläufe bei.

Zusammenarbeit in der Pflege

Nur durch eine gut funktionierende Zusammenarbeit können unsere Ziele erreicht werden

Die Betreuung und Behandlung der Patienten erfolgt in einem multiprofessionellen Team, in dem die "Pflege" selbstbewusst mitarbeitet und gemeinsame Lösungen anstrebt.
Um den Patienten eine gute Betreuung nach dem Krankenhausaufenthalt zu ermöglichen, ist uns die Zusammenarbeit mit extramuralen Einrichtungen der Vor- und Nachbetreuung wichtig.

Mitarbeiterförderung in der Pflege

Wir sind bestrebt, durch entsprechende Rahmenbedingungen und durch Förderung der fachlichen und menschlichen Kompetenz die Mitarbeiter in der Durchführung ihrer Aufgaben zu unterstützen

Die Förderung von Eigenverantwortung und Motivation ist ein zentrales Anliegen der Mitarbeiter-Führung. Nur gut ausgebildete und von der Leitung und Organisation unterstützte Mitarbeiter sind in der Lage, innovativ und effizient zum Wohle des Patienten zu arbeiten.
Im Pflegeberuf ist es notwendig, den eigenen Wissensstand und die Fertigkeiten stets den neuesten Erkenntnissen anzupassen. Dafür werden regelmäßige innerbetriebliche Fortbildungsveranstaltungen zu unterschiedlichen Themen, Einschulungsprogramme für neue MA sowie Sonderausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten angeboten.

Ökonomie in der Pflege

Ein bewusster ökonomischer Umgang mit Ressourcen und Materialien ist uns ein Anliegen

Auch dem Pflegesektor sind die steigenden Kosten im Gesundheitswesen bewusst. Durch gezielten Personaleinsatz wird den Qualitätsansprüchen und den wirtschaftlichen Erfordernissen Rechnung getragen. Pflegebedarfsermittlung (Pflegekategorisierung) an den Stationen, EDV unterstützte Dienstplanung sowie entsprechende Auswertungssysteme bieten Möglichkeiten zur Steuerung und Optimierung.
Die Beschaffung der Ge- und Verbrauchsgüter wird nach qualitativen und ökonomischen Kriterien mit der Abteilung Einkauf festgelegt.
Weiters wird durch Kostentransparenz ein bewusstes und wirtschaftliches Verhalten gefördert.

Ausbildung in der Pflege

Die Auszubildenden sind die Berufskollegen von morgen und haben das Recht auf eine zielführende Anleitung

Das Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe der Tirol Kliniken GmbH bietet eine Vielzahl von Ausbildungen (Fach-, Sonder- und Weiterbildungen) an, deren praktische Unterrichtseinheiten vorwiegend am A.ö. Landeskrankenhaus - Universitätskliniken Innsbruck stattfinden. Darüber hinaus werden Praktikanten anderer Ausbildungsstätten von uns betreut.
Dies erfordert eine enge Zusammenarbeit mit den Ausbildungsstätten, um Theorie und Praxis verknüpfen zu können. Gemeinsam wird an der Realisierung eines modernen Ausbildungssystems gearbeitet. Für die Auszubildenden stehen an den praktischen Einsatzstellen Praxisanleiter (Mentoren) als eigene Ansprechpartner und Begleiter zur Verfügung. Über die Pflegedirektion erfolgt die Koordination mit den Ausbildungsstätten.

Dipl.KH-BW Franz Mannsberger, MBA
Pflegedirektor