Home Über uns Organisationsstruktur Informationstechnologie

Informationstechnologie

Die Informationstechnologie (IT) soll die Arbeitsabläufe in der Medizin, Pflege und in der Verwaltung durch den Einsatz moderner, integrierter Informations- und Kommunikationssysteme bestmöglich unterstützen.
Die tirol kliniken Abteilung Informationstechnologie ist gemeinsam mit der LKI Abteilung Informationstechnik für den Betrieb und die Weiterentwicklung der Anwendungssysteme zuständig. In allen vier Landeskrankenhäusern werden weitgehend einheitliche IT-Lösungen eingesetzt. Dazu gehören das Patientenmanagementsystem SAP-ISH, das Klinische Informationssystem Cerner-KIS, die medizinischen Bildverarbeitungslösungen PACS und AIM sowie die betriebswirtschaftlichen SAP-Lösungen. In vielen Bereichen werden darüber hinaus ergänzende Spezialsysteme eingesetzt.

Das oberste IT-Management ist für die Entwicklung langfristiger IT-Strategien, für die jährliche IT-Planung und die Koordination der IT-Projekte und des IT-Betriebes verantwortlich. Die IT-Strategie, die IT-Jahresplanung und neue IT-Projekte werden mit der Geschäftsleitung der tirol kliniken abgestimmt und sind von dieser frei zu geben. Eine Querschnittfunktion hat die IT-Anwenderbeauftragte, die Schulungsmaßnahmen und Anwenderbetreuung organisiert.
Die IT-Teams „Klinisches Informationssystem“, „IT-Spezialsysteme“ und „Betriebswirtschaftliche Systeme“ sind für die Umsetzung der IT-Projekte und die Weiterentwicklung der Systeme zuständig, weitere Aufgaben sind die Organisation des IT-Betriebes und die Unterstützung der Anwender.
Das Team „Projektmanagement und IT-Sicherheit“ leitet und koordiniert bereichsübergreifende bzw. spezielle IT-Vorhaben (z.B. Bauprojekte bzw. medizintechnische Projekte) und ist für Strategien und Richtlinien auf dem Gebiet der IT-Sicherheit zuständig.
Der Bereich Informationstechnik deckt mit seinen Teams eine Reihe von Aufgaben ab. Organisatorisch ist die Informationstechnik dem A.ö. Landeskrankenhaus - Universitätskliniken Innsbruck zugeordnet, fachlich gehört diese zum Bereich Informationstechnologie. Die Informationstechnik ist die gesamte IT-Infrastruktur, das Datennetz, den Rechenzentrums- bzw. Systembetrieb, für Installationen und für den IT-Service zuständig.
Die Landeskrankenhäuser Hall und Natters/Hochzirl verfügen über eigene IT-Abteilungen, die mit den zentralen IT-Teams in den tirol kliniken bzw. im LKI eng zusammen arbeiten. Einige Abteilungen / Institute im A.ö. Landeskrankenhaus - Universitätskliniken Innsbruck besitzen IT-Betreuer für spezielle Programme (Labor, Blutbank, Radiodiagnostik).
Eine enge Kooperation besteht mit dem Datenschutzbeauftragten der Tirol Kliniken Gmhb (der dem Personalmanagement zugeordnet ist) und der Tirol Kliniken GmbH-Datenschutzkommission.
Wichtige externe IT-Partner der tirol kliniken sind das Allgemeine Rechenzentrum ARZ (www.arz.at) sowie die beiden Tochtergesellschaften ATSP (www.atsp.at) sowie die Fa. ITH icoserve (www.ith-icoserve.com).

Funktion Kontakt
Abteilungsvorstand Dr. Georg Lechleitner
Tel.: 050 504-22083
E-Mail: georg.lechleitner@tirol-kliniken.at
Sekretariat Beatrix Gwiggner
Tel.: 050 504-22083
E-Mail: beatrix.gwiggner@tirol-kliniken.at
Sekretariat Gamze Durusoy
Tel.: 050 504-22083
E-Mail: gamze.durusoy@tirol-kliniken.at
IT-Anwenderbeauftragte Mag.a Maria Rampold
Tel.: 050 504-22016
E-Mail: maria.rampold@tirol-kliniken.at
Teams der tirol kliniken-IT 
Klinisches Informationssystem Dr. Immanuel Wilhelmy
Tel.: 050 504-25753
E-Mail: immanuel.wilhelmy@tirol-kliniken.at
IT-Spezialsysteme Dr. Dietmar Reiter
Tel. 050 504-22478
E-Mail: dietmar.reiter@tirol-kliniken.at
Betriebswirtschaftliche Systeme Mag. Andreas Hlavac, MSc
Tel.: 050 504-22087
E-Mail: andreas.hlavac@tirol-kliniken.at
Projektmanagement und IT-Sicherheit Dr. Marko Überegger
Tel.: 050 504-25460
E-Mail: marko.ueberegger@tirol-kliniken.at
Informationstechnik LKI Dipl. Ing. (FH) Romed Giner
Tel. 050 504-24545
E-Mail: romed.giner@tirol-kliniken.at